© Falk Heller

14.10.2020

Online-Seminar – Azubimarketing I

Der erste Veranstaltungsbaustein »Zum Wunschausbildungsbetrieb werden – als attraktiver Arbeitgeber punkten« findet am Mittwoch den 14. Oktober 2020 ab 16 Uhr als Online-Seminar statt.

Jugendliche sind heutzutage anspruchsvoll und richtig gute Auszubildende immer seltener zu finden. Die Frage lautet daher nicht mehr »wen wollen wir ausbilden?« sondern »wen dürfen wir ausbilden«?

Der Sog der Industrie und der Stadt oder der Vorurteile gegenüber bestimmter Branchen sind Herausforderungen für Handwerksbetriebe beim Azubimarketing. Oft stellen sie ihre Stärken zu wenig heraus. Unternehmen brauchen hier ein attraktives Ausbildungsangebot, um die passenden Azubis für sich zu gewinnen. Sie sollten zum Wunsch-Arbeitgeber werden!

Doch was heißt »attraktiv« für Schüler (m/w/d) und wie lassen sich deren Erwartungen mit den Erfordernissen der Unternehmen strategisch verbinden?

In diesem Onlineseminar am 14. Oktober ab 16 Uhr erfahren Sie, wie Sie Ihr Ausbildungsangebot gestalten können, um sich als attraktiver Ausbildungsbetrieb aufzustellen. Sie werden die »richtigen« Maßnahmen für Ihren Handwerksbetrieb erkennen und erhalten Tipps, wie Sie diese umsetzen können. Sie diskutieren, was eine exzellente Ausbildung auszeichnet und welche Aspekte einen Mehrwert für Jugendliche schaffen können.

Referentin wird Stefanie Sausele sein. Das Online-Seminar dauert ca. eine Stunde. Bei Fragen oder Diskussionen gerne auch länger.

Im zweiten Teil am 21.Oktober geht es darum, wie Sie Ihr Angebot an die Jugendlichen zielgerichtet heranbringen.

 

Technische Voraussetzungen

  • Browser: Firefox oder Chrome
  • Webcam und Mikrofon (optional)

Die Einladung zu Clickmeeting erfolgt zwei Tage vor der Veranstaltung. Bitte auch den Spamordner überprüfen, da die Mail direkt von Clickmeeting verschickt wird. Das Clickmeeting bietet auch eine Chatfunktion

 

Ansprechpartnerin und Anmeldungen ...

... nimmt unsere Beraterin der »Passgenauen Besetzung« Nicole Krispin (0561 7888-83) entgegen.

Das Programm »Passgenaue Besetzung – Unterstützung von KMU bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften« wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert.