© Falk Heller

27.01.2020

Digitales Lernen im Handwerk

Das Projekt »FachWerk« stellt seine neue Lernplattform am Montag, dem 27. Januar von 10 bis 16:30 Uhr in der Handwerkskammer Kassel vor.

Einen vereinfachten Einstieg in die digitale Welt für Handwerksunternehmen zu schaffen, war das Ziel des Projekts »FachWerk«. In einem Workshop am 27. Januar 2020 wird das multimediale Lehr- und Lernarrangement zum Abschluss des Projekts interessierten Handwerksbetrieben vorgestellt. Aufgrund der Bedarfsanalysen in Handwerksfirmen wurde die Plattform den Anforderungen entsprechend entwickelt und kann auch in Zukunft flexibel an die Wünsche der Nutzer angepasst werden.

»FachWerk« steht für »Fachkräftequalifizierung und -sicherung in der zukünftig digitalisierten Arbeitswelt: Multimediales Lehr- und Lernarrangement für die Adoption von IuK-Technologien im Handwerk«. Die Verbundpartner des Projektes sind das Fachgebiet Technologie- und Innovationsmanagement sowie Entrepreneurship der Universität Kassel, das Fachgebiet Mensch-Maschine-Systemtechnik der Universität Kassel, das Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung der Gottfried Wilhelm-Leibniz-Universität Hannover, das Berufsförderungswerk des Handwerks, die Agentur für Arbeit sowie Gringel Bau+Plan.

Im Rahmen des Workshops werden die Einzelheiten des digitalen Lehr- und Lernarrangements sowie deren Entwicklung präsentiert. Darüber hinaus dient der Workshop der weiteren Vernetzung zwischen Universitäten, Handwerksunternehmen und Verbänden, um die Digitalisierung im Handwerk gemeinsam meistern zu können.

Die Inhalte werden im Verlaufe des Tages mehrfach wiederholt, sodass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu jedem beliebigen Zeitpunkt kommen können. Der Workshop findet am Montag, dem 27. Januar von 10 bis 16:30 Uhr in der Handwerkskammer Kassel statt und wird durch die Verbundpartner begleitet.

Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenlos, eine Anmeldung aber bis zum 17. Januar erforderlich. Dazu reicht eine formlosen E-Mail an: christoph.klos@uni-kassel.de