14.06.2017

"Zukunft Handwerk" auf dem Hessentag am 14. Juni

Einladung zur Veranstaltung auf dem Hessentag mit Ministerpräsident Volker Bouffier, am 14. Juni um 14:30 Uhr in Rüsselsheim.

Seit Jahren prägt der Begriff der Globalisierung die wirtschaftspolitische Diskussion in Deutschland, Europa und der Welt. Für internationalisierte Industrieunternehmen ist globales Denken und Handeln eine Selbstverständlichkeit, für Links- und Rechtspopulisten ver-schiedenster Länder ein Kampfbegriff und Schreckgespenst in der politischen Diskussion. Wo ordnet sich in diesem Spannungsfeld die

Überwiegend lokal und regional ausgerichtete Wirtschafts- und Gesellschaftsgruppe Handwerk ein? Einerseits sicher nicht als treiben-der Akteur der Globalisierung, andererseits aber sicher auch nicht als Verlierer der Internationalisierung. Handwerksbetriebe behaupten mit guten Produkten, nachgefragten Dienstleistungen und gut ausgebildeten Mitarbeitern erfolgreich ihren Platz im

Wettbewerb. In der aktuell sehr positiven konjunkturellen Situation stellt der Fachkräftebedarf den entscheidenden Engpassfaktor dar, nicht die internationale Konkurrenz.

Der Standort Hessen bietet den Unternehmen hervorragende Voraussetzungen. In welcher Weise können diese durch das Setzen von Rahmenbedingungen seitens der Landespolitik unterstützt werden? Wie will das Land den Wirtschaftsstandort Hessen in einem globalisierten Umfeld erhalten und fördern?

Wir freuen uns sehr, dass der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier seine Antworten auf diese und weitere Fragen in einer Veranstaltung des Hessischen Handwerkstages darstellen und diskutieren wird, und hoffen auf zahlreiche Besucher.

Einladungsflyer