© Daniel Ernst - Fotolia

28.05.2021

Vorsicht Falle: Unseriöse Rechnung zum Handelsregister

Im Namen des „Amtsgerichts Marburg" werden Rechnungen nach Änderung des Handelsregistereintrags versendet.

Alle Jahre wieder lassen sich Firmen neue Wege einfallen, andere Unternehmen mit unseriösen Schreiben in die Falle zu locken. Die neuste Masche: Im Namen des „Amtsgerichts Marburg"  werden Rechnungen nach Änderung des Handelsregistereintrags versendet.

Vorgehensweise:
Nachdem Handwerksbetriebe einen Eintrag oder eine Änderung beim Handelsregister haben vornehmen lassen, wird Ihnen eine Rechnung zugeschickt. In dieser werden sie dazu aufgefordert einen einmaligen Kostenbeitrag zu leisten, damit die neuen Firmendaten auf eine Datenbank des Handelsregisters (www.ask.de) veröffentlich wird. Angeblich würde erst nach Zahlungseingang die Veröffentlichung der Firmendaten erfolgen.

So sieht ein entsprechendes Schreiben aus: Unseriöse Rechnung

Bitte gehen Sie nicht darauf ein. Wer unsicher ist, wie er mit diesem Schreiben umgehen soll, kann sich an die Kammer wenden. Die Rechtsabteilung berät Handwerksbetriebe in diesem aktuellen wie in jedem anderen Fall.