Energiepreis des Landkreises Kassel

Bis zum 31. Juli 2024 können sich Immobilienbesitzer bewerben.

© Mike AdobeStock

Der Energiepreis des Landkreises Kassel geht auch dieses Jahr in eine neue Runde. Bis zum 31. Juli 2024 können sich Immobilienbesitzer, die aktuell oder innerhalb der letzten fünf Jahre an einem mindestens 20 Jahre alten Haus energetische Sanierungen vorgenommen haben, bewerben.

»Um den Klimawandel so gut es geht abzufedern, sind wir alle gefragt. Schon viele kleine Schritte können einen bedeuten Einfluss haben. Gerade in der energetischen Sanierung von älteren Gebäuden steckt viel Potenzial und deren Wiederbelebung schont knappe Ressourcen und ist gelebte Nachhaltigkeit«, erklärt Umweltdezernent Thomas Ackermann die Idee des Energiepreises.

»Hausbesitzer, die beispielsweise die Fassade oder das Dach neu gedämmt, Fenster ausgetauscht oder eine Wärmepumpe oder Fotovoltaikanlage installiert haben, sind aufgerufen, sich zu bewerben. Alle weiteren Details zur Bewerbung gibt es übersichtlich zusammengefasst in einem neuen Flyer«, erklärt Merle‐Theresa Bartling, Klimaschutzmanagerin des Landkreises.

»Wir haben in diesem Jahr das Bewerbungsverfahren vereinfacht, um möglichst viele Bürgerinnen und Bürger zu motivieren, beim Energiepreis mitzumachen«, ergänzt Thomas Ackermann. So müsse lediglich ein Formular ausgefüllt werden und eine kurze Projektbeschreibung sowie aussagekräftige Fotos der Immobilie beigefügt werden. Bewerben können sich Privatbesitzer, wie auch Vereine, Kommunen und andere Institutionen im Landkreis. Der Preis ist insgesamt mit 3.000 Euro dotiert. Ein Expertengremium bestehend aus Vertretern des Landkreises Kassel sowie Fachpartner aus der Region entscheiden über die Preisvergabe. 

Weitere Informationen, Flyer und Bewerbungsbogen auf der Sonderseite.