Was ändert sich im neuen Jahr?

©corund - stock.adobe.com

Mängelgewährleistung

Bislang gilt, dass Handwerker gegenüber ihren Kunden aus dem Werkvertrag für den Werkerfolg und somit auch für die Aus- und Einbaukosten fehlerhaften Materials haften. Sie selbst können als Käufer gegenüber ihrem Händler im Rahmen der Gewährleistung jedoch nur eine neue mangelfreie Sache fordern. Infolgedessen verbleiben die Kosten für den Aus- und Einbau beim Handwerker. Diese „Haftungsfalle“ wird nun dank Einsatzes des ZDH beim Gesetzgeber entschärft.

Ab dem 01.01.2018 findet die neue Fassung des § 439 III BGB Anwendung:

„Hat der Käufer die mangelhafte Sache gemäß ihrer Art und ihrem Verwendungszweck in eine andere Sache eingebaut oder an eine andere Sache angebracht, ist der Verkäufer im Rahmen der Nacherfüllung verpflichtet, dem Käufer die erforderlichen Aufwendungen für das Entfernen der mangelhaften und den Einbau oder das Anbringen der nachgebesserten oder gelieferten mangelfreien Sache zu ersetzen.“

Die genaue Auslegung und Anwendung dieser gesetzlichen Neuregelung können den nachfolgenden Downloads entnommen werden.


Christian Behrendt
Abteilungsleiter Recht und Organisation

Telefon 0561 7888-121
christian.behrendt@hwk-kassel.de

Susanne Loewens
Rechtsberatung

Telefon 0561 7888-143
susanne.loewens@hwk-kassel.de

Bauvertragsrecht

Auch im Bauvertragsrecht gelten ab Beginn des neuen Jahres eine Vielzahl an neuen gesetzlichen Vorschriften, die es in der Praxis zu beachten gilt. Diese reichen von den Abschlagszahlungen über die Abnahme des Werkes, die Kündigung des Werkvertrages, ein Anordnungsrecht des Auftraggebers bis hin zu einem neuen Institut der Zustandsfeststellung und dem grundsätzlichen Erfordernis einer Schlussrechnung, die bisher nur die VOB verbindlich vorsah. Hinzu treten weitere Regelungen, die sich aus einem speziellen Verbraucherbauvertragsrecht ergeben.

Verträge, die vor dem 01.01.2018 zustande kommen unterliegen noch dem alten Recht.

Die umfangreichen Änderungen und ihre Auswirkungen werden ebenfalls in den herunterladbaren Informationsbroschüren des ZDH beschrieben.

Es ist bereits jetzt absehbar, dass viele der anstehenden Neuregelungen noch im Rahmen gerichtlicher Entscheidungen genauer ausgelegt werden müssen.

Veranstaltungen

Zu den Änderungen für das Jahr 2018 bieten wir zwei Informationsveranstaltungen an.

  • Donnerstag, 25. Januar 2018, von 16:00 – 18:00 Uhr in der
    Kreishandwerkerschaft Biedenkopf
    - Haus des Handwerks -
    Nikolauskirchstraße 18
    35216 Biedenkopf
  • Dienstag, 30. Januar 2018, von 17:00 – 19:00 Uhr in der
    VR-Bank NordRhön eG
    - Servicezentrum -
    Mackenzeller Straße 1
    36088 Hünfeld

Hier geht´s zur Online-Anmeldung!