FAQ´s

Finden bei der Handwerkskammer Kassel derzeit Maßnahmen der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU) statt?

Nein. In Anlehnung an die allgemeinen Schulschließungen in Hessen, werden an allen Standorten und Bildungseinrichtungen der Handwerkskammer Kassel, also sowohl in Kassel, Marburg und Korbach, derzeit keine ÜLU-Kurse durchgeführt. Dies gilt bis auf Weiteres, nach aktuellem Stand jedoch mindestens bis 19. April 2020. Auszubildende setzen sich bitte mit ihren Ausbildungsbetrieben in Verbindung. Anstelle der ÜLU-Kurse gilt die reguläre Anwesenheitspflicht im Betrieb.

Dies betrifft ÜLU-Kurse der Handwerkskammer Kassel. Für ÜLU-Maßnahmen von Innungen und Verbänden informieren Sie sich bitte auf deren Internetseiten.

 

Finden bei der Handwerkskammer Kassel derzeit Prüfungen statt?

Nein. In Anlehnung an die allgemeinen Schulschließungen in Hessen, wurden im Bezirk der Handwerkskammer Kassel in der Zeit vom 16. März bis zum 19. April 2020 alle Zwischen-, Gesellen-, Abschluss- und Teil 1-Prüfungen abgesagt, sowie auch alle Fortbildungs- und Meisterprüfungen.

Nachtrag: 

Voraussichtliche Termine der schriftlichen Prüfungen Kaufmann/-frau für Büromanagement:

            Abschlussprüfung Teil 1 am 28. und 29. September 2020
            (ursprünglich Frühjahr 2020)

            Abschlussprüfung Teil 2 am 18. und 19. Juni 2020

 Nähere Informationen gehen den Teilnehmern in Kürze zu.

 

Finden bei der Handwerkskammer Kassel derzeit Meistervorbereitungskurse oder andere Fort- und Weiterbildungen statt?

Nein. In Anlehnung an die allgemeinen Schulschließungen in Hessen, finden an allen Standorten und Bildungseinrichtungen der Handwerkskammer Kassel derzeit keine Meistervorbereitungskurse oder andere Fort- und Weiterbildungen statt. Dies gilt bis auf Weiteres, nach aktuellem Stand jedoch mindestens bis 19. April 2020.

Dies betrifft alle Fort- und Weiterbildungen sowie Meistervorbereitungskurse der Handwerkskammer Kassel. Für Angebote von Innungen und Verbänden informieren Sie sich bitte auch auf deren Internetseiten.

 

Besteht für Auszubildende eine Anwesenheitspflicht im Betrieb an den Tagen, an denen der Berufsschulunterricht derzeit ausfällt?

Ja. Anstelle des Berufsschulunterrichtes gilt die reguläre Anwesenheitspflicht im Betrieb. Werden den Auszubildenden von der Berufsschule für die Zeit des Unterrichtsausfalls jedoch Aufgaben zur eigenständigen Bearbeitung per Email übersandt, dann haben sich die Auszubildenden mit dem Ausbildungsbetrieb abzustimmen, wann und wo diese Aufgaben bearbeitet werden.

München, DEU, 24.09.2013
In der Maler und Lackierer Innung für München Stadt und Land.
© Falk Heller