Marketing

Ist es wirklich nur noch der Preis, der über einen Auftrag entscheidet? Sicher nicht. Modernes Marketing – was weitaus mehr ist als nur Werbung – sollte schon früh im Betrieb eingeführt sein und nicht erst dann, wenn der Preiskampf tobt.

Marketingkonzept

Über "Marketing" ist viel zu hören und zu lesen. Dass es viel Geld kostet, das es schlecht zu kontrollieren ist, dass es den Kunden Sand in die Augen streut, dass sich so etwas eh nur große Unternehmen leisten könnten. Aber das ist nicht das, was Marketing eigentlich bedeutet: Marketing ist die markt- und kundenorientierte Betriebsführung, bei der die Planung, Realisation und Kontrolle der Aktivitäten des Betriebs auf systematisch gewonnene Marktinformationen beruhen. Kurz: Köpfchen statt Bauch.

Um Marketing erfolgreich einzusetzen, bedarf es für jeden Betrieb ein individuelles Marketingkonzept, bei dem wir Sie gerne unterstützen

Sensibilisierung

Voraussetzung für Ihre eigene Marketingphilosophie ist, dass Sie sich Gedanken über Ihren Auftritt zu machen. Wie will ich auf Kunden und Lieferanten wirken? Wie kann ich meinen Nutzen dem Markt verständlich darstellen? Denn ein harmonisches Erscheinungsbild ist gerade im Handwerk erfolgversprechend.

Corporate-Identity

Unter Corporate-Identity (CI) versteht man nicht nur, dass ein einheitliches Logo auf allen optischen Auftritten – Briefbogen, Homepage, Firmenwage, u.s.w – vorhanden ist. Corporate-Identity hat vielmehr die Aufgabe, eine Identität für den Betrieb in allen Bereichen zu schaffen, das erstreckt sich u.a. auch auf die Art und Weise der Kommunikation innerhalb des Betriebes und des Führungsstils. Ziel ist eine einheitliche Wahrnehmung durch den Kunden.

Gerade für die Präsentation des Handwerksbetriebes in der Öffentlichkeit haben wir ein spezielles Beratungsangebot entwickelt.

Situationsanalyse / Marktbeobachtung

Voraussetzung, um Ihre Produkte und Dienstleistungen auf dem Markt erfolgreich zu platzieren, ist die Marktbeobachtung. Die Marktforschung hält verschiedene Methoden bereit, um sich fundierte Kenntnisse über die aktuelle Marktlage zu verschaffen. Für einen langfristigen Erfolg ist zudem eine permanente Beobachtung unerlässlich:

  • Wie entwickelt sich der Markt in der Region?
  • Gibt es neue Entwicklungen in der Branche?
  • Sind Megatrends erkennbar?
  • Hat sich die Kundenstruktur geändert?

Zielgruppe

Nur wenn Sie wissen, wer Ihr Kunde ist und wie er tickt, können Sie Ihre Dienstleistungen oder Produkte erfolgreich anbieten. Aber den einen Kunden gibt es nicht. Daher ist es von Vorteil, wenn Sie Ihren Kundenstamm nach Käufer- bzw. Zielgruppen beschreiben. Denn nur so bekommen Sie ein Gespür, was Sie Ihren Kundengruppen wie anbieten bzw. auf was Sie in Zukunft verzichten sollten. Denn eine zutreffende Einschätzung der Kundenbedürfnisse und der Marksituation schafft Wettbewerbsvorteile.

Marktposition

In den meisten Fällen zählt der erste Eindruck Ihres Unternehmens. Eine zweite Chance bekommen Sie gewöhnlicher Weise nicht. Daher ist Ihre Position am Markt ein wichtiger Erfolgsfaktor:

  • Was bieten Sie den Kunden, was andere nicht bieten?
  • Werden die verschiedenen Kundengruppen entsprechend angesprochen?
  • Werden Veränderungen der Kundengewohnheiten wahrgenommen und darauf reagiert?
  • Wie steht es mit dem „Guten Ruf“ Ihres Unternehmens?
  • Wie bekannt ist mein Unternehmen überhaupt?

Marketinginstrumente einsetzen

Folgende vier Marketinginstrumente werden üblicherweise unterschieden:

  • Produkt
    Welche Produkte / Dienstleistungen werden wie am Markt angeboten?
  • Kommunikation
    Mit welchen Mitteln (Werbezettel, Internet, …) vermittle ich den Kunden die Vorteile meines Produktes / Dienstleistung?
  • Preis
    Welchen Preisen und Bedingungen unterliegen meine Produkte und Dienstleistungen?
  • Vertrieb
    Auf welchen Wegen werden die Produkte und Dienstleistungen verkauft?

Als weiterer Faktor gilt in der Zwischenzeit auch die Personalpolitik. Nur ein zufriedener Mitarbeiter wird eine positive Einstellung zum Betrieb durch Leistung auf die Kunden übertragen.

Umsetzung des Marketingkonzepts

Haben Sie sich entschlossen, dauerhaft Marketingmaßnahmen durchzuführen, so empfiehlt es sich, folgenden Regelkreislauf einzuhalten

  • Ist-Zustand analysieren und Position bestimmen
  • Ziele formulieren
  • Marketingbudget festlegen
  • Strategie / Strategien auswählen
  • Marketinginstrumente einsetzen
  • Maßnahmen kontrollieren
  • Erfolg und neuer Ist-Zustand analysieren, Position bestimmen

Wir begleiten Sie gerne von der Gestaltung bis zur Umsetzung Ihres Konzeptes – sprechen Sie uns einfach an.